50 Jahre Hap – Ki – Do Bochum

Nun ist es soweit, das erste (Film-) Dokument aus unserer Vereinsgeschichte geht an den Start.

Und es ist ein wirklicher „Schatz“ für unseren Verein.

Es handelt sich im Original um einen Super 8 Film, der einen hervorragenden Einblick in unsere Vereinsanfänge zulässt, auch wenn die Bildqualität stark eingeschränkt ist.

Aufnahmeort: Bochum, Dachgeschossbereich der alten Hauptpost gegenüber dem Rathaus

Inhalt: Beispiele aus einer Trainingseinheit, Vorführung von Hap-Ki-Do Techniken.

Aufnahmezeitpunkt: ca. 1970/71

Das ganz Spezielle an diesem Video ist, dass es zeitlich sicherlich vor der Abteilungsgründung entstanden ist und die Anfänge im Kuk Sool Won sowie im System Kim Soo Bong zeigt. Dies wird aus den mit dem Film aufgenommenen Trainingsinhalten und durch den in der zweiten Hälfte des Videos Hap-Ki-Do Techniken demonstrierenden Dan-Träger deutlich. Bei diesem Dan-Träger handelt es sich um Karl-Heinz Kickuth , der sowohl bei Kim Soo Bong und Pak in-Shyuk (Kuk Sool Won) sein Hap-Ki-Do erlernte.

Längere Vereinsmitglieder werden sicherlich auch einige der Schüler, die zum Teil später Dan-Träger in unserem Verein unter Kim Soo Bong waren, wiedererkennen. Auf jeden Fall zu nennen sind hier Dieter Schneider, Uli Böhme und Uli Abt. Damals noch Weiß- bzw. Gelbgürtel.

Danke

Der besondere Dank geht an Marita, die diesen Film aufbereitet und für unsere Internetseite zur Verfügung gestellt hat.

Video anzeigen?

Wenn du eingebettete Videos auf dieser Seiten sehen möchtest, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass der Videoanbieter deine Zugriffe speichern und dein Verhalten analysieren kann.

Wenn du den Link hier unten anklickst, wird ein Cookie auf deinem Computer gesetzt, sodass die Website weiß, dass du der Anzeige von eingebetteten Videos in deinem Browser zugestimmt hast. Dieses Cookie speichert keine personenbezogenen Daten, es erkennt lediglich, dass eine Einwilligung für die Anzeige der Videos in deinem Browser erfolgt ist.

Erfahre mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung

Videos anzeigen

Alternativ kannst du auch diesen Link benutzen, der dich direkt zum Video auf die Website des Videoanbieters bringt: https://youtu.be/3CDsD-tvbjM

Mülheim a.d.R. Kämpchenstraße Sommer 1975

Die zweite von Meister Kim betriebene Hap-Ki-Do Schule befand sich in Mülheim a.d.R. an der Kämpchenstraße. Vis-a-vis lag die damalige Carl-Diem-Halle. In dieser fanden 1975 die Deutschen bzw. 1976 die Internationalen Deutschen Hap-Ki-Do Meisterschaften jeweils in den Disziplinen Vorführung, Bruchtest und Freikampf statt.

Aus dieser Zeit stammt das beigefügte Bild.

Die Aufnahme entstand im Sommer 1975 direkt vor der Hap-Ki-Do Schule an der Kämpchenstraße. Zu dieser Zeit war es üblich, dass sich in der Schule von Meister Kim Kampfkunstsportler bzw. Kampfsportler aus den unterschiedlichsten Bereichen einfanden. Hierzu zählte Escrima, Kung Fu, Kalari aber z.B. auch westliches Boxen.

Abgebildet sind von rechts: rechts außen und rechts unten in der Hocke zwei philippinische Schüler, die gute Escrima Kenntnisse hatten. Leider namentlich unbekannt. Dies gilt auch für die zweite Person außen rechts. Es folgen Uli und Annette Böhme. Nächste Person unbekannt. Meister Kim. Dahinter namentlich unbekannter Kung Fu Kampfsportler. Direkt links neben Meister Kim, leider ebenfalls namentlich unbekannt. Meister Yu (phon.). Er unterstützte Meister Kim für ca. 1 Jahr in Deutschland. Links außen Jürgen Hahne.

Diese drei Aufnahmen stammen aus dem Inneren der Hap-Ki-Do Schule an der Kämpchenstr. / Trainingssituationen